Publication

dena-Diskussionspapier: Smarte Ideen für die Wärmewende

Lösungsansätze zur nachhaltigen Entwicklung von Geschäftsmodellen durch Start-ups im Energiebereich

PUBLICATION DATE: 12/2018
FORMAT: DIN A4
Download

Energetisch optimierte Gebäude spielen für die integrierte Energiewelt der Zukunft eine zentrale Rolle. Denn sie sind nicht nur reine Energieverbraucher, sondern zunehmend auch aktiver Teil des Energiesystems, indem sie Systemdienstleistungen zur Verfügung stellen oder als Energielieferant agieren. So können smarte Gebäude beispielsweise dabei helfen, Lastspitzen abzufedern. In Gebäuden installierte Blockheizkraftwerke können über eine intelligente Steuerung Wärme und Strom für Quartiere zur Verfügung stellen oder über Mieterstrommodelle die Eigenstromnutzung fördern. Es bedarf jedoch der Digitalisierung, damit die Gebäude überhaupt aktiv am Energiesystem teilnehmen können. Die im Diskussionspapier dargelegten Lösungsansätze im Bereich Wärmewende spiegeln die Einschätzung der Start-ups wider und sind mit Vertretern aus der Politik und der Verbandswelt sowie Investoren und Marktakteuren diskutiert worden. Sie dienen als Diskussionsbasis für die Ausgestaltung von innovations- und investitionsfreundlicheren Rahmenbedingungen.

Related publications